Farm & Food 4.0
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0

Kategorie: AgTech

05. November 2019

Die Rentenbank ist seit 70 Jahren dabei, den ländlichen Raum zu fördern und voranzubringen. Gerade in letzter Zeit kommen extreme Herausforderungen auf die Agrarbranche zu, so Dr. Christian Bock im Interview mit Farm&Food. Nachhaltige Ziele, Tierhaltung, Klimaschutz: all die Themen, die massiv die Landwirtschaft betreffen und beeinflussen. Aber die Landwirtschaft kann eben auch viele Probleme lösen.

Zum Artikel

02. September 2019

Rings um Osnabück ist die Gegend geprägt von kleinen, mittelständischen Höfen, oft Familiengeführt. Der Hof Langsenkamp ist einer von ihnen. Im Gespräch mit Farm & Food berichtet Frederik Langsenkamp über alltägliche wie große Herausforderungen auf dem Betrieb und die Sorge, dass große Betriebe die alteingesessenen kleinen Höfe verdrängen.

Zum Artikel

26. Juni 2019

Deutschland, das 2018 den vierten Platz für Investitionen in die Agrar- und Lebensmitteltechnologie belegte und 109 Millionen Dollar bei 21 Deals einbrachte, ist laut dem jüngsten Bericht von AgFunder und F&A Next besser bekannt für seine Erfolge im Bereich der Lebensmitteltechnologie als im Agtech-Bereich. Aber die Mitte Juni freigegebenen 100 Millionen Dollar für infarm rückten die deutsche Agtech-Industrie in den Fokus.

Zum Artikel

19. Juni 2019

Wie kann Europa von Innovationen im Bereich Agtech profitieren und wie kann die Industrie die Landwirte dabei unterstützen, die richtige Lösung für ihre Felder und Ställe zu finden? Dopatch Lab-Gründer Patrick Walsh ist überzeugt, dass Europa größer denken muss, um weltweit führend zu sein. Die Landwirtschaft und ihre Betriebe sind unterschiedlich, je nachdem, wo man sich auf der Welt befindet. Manche Agtech-Lösungen sind großartig darin, z.B. Probleme auf dem indischen Markt zu lösen, aber dieselbe Lösung wird in Europa oder dem nordamerikanischen Markt einfach nicht funktionieren.

Zum Artikel

16. April 2019

Die Branche ist gekennzeichnet durch zunehmende Digitalisierung, Automatisierung und Personalisierung. Welche Herausforderungen und Chancen dies mit sich bringt, wurde bei Farm & Food diskutiert. Prof. Dr. Stefanie Bröring hat über disruptive Technologien, neue Geschäftsmodelle und das AgriFood System der Zukunft gesprochen. Letzteres stellt aufgrund globaler Herausforderungen höhere Ansprüche an die Nachhaltigkeit und wird durch neue digitale Technologien immer komplexer. Die Branche ist gekennzeichnet durch zunehmende Digitalisierung, Automatisierung und Personalisierung. Technologien anderer Branchen, zum Beispiel aus dem Gesundheitswesen, aber auch künstliche Intelligenz und Big Data werden immer relevanter für das Foodsystem. Ein Ziel ist zum Beispiel die personalisierte Nahrung, die auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen zugeschnitten ist.

Zum Artikel

27. März 2019

Die Entwicklungen in der Agrar- und Lebensmittelbranche waren selten so spannend wie in den letzten Jahren. Die Summen, die in AgTech und FoodTech investiert werden, steigen seit 2015 rasant. Innovative Start-ups sind die Trendsetter eines neuen Agri-Food-Systems und etablierte Unternehmen erkennen die Chancen der Zusammenarbeit. Auf unserem Kongress Farm & Food im Januar sprachen wir über aktuelle Technologie-Trends, erfolgreiche Kooperationen sowie Investitionen in Start-ups.

Zum Artikel