20. Januar 2020
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0
Photo: Riccardo Annandale on Unsplash

Digitalisieren mit Hirn

Fortschritt passiert in den Köpfen, nicht in der Cloud. Workshop. 14.00 – 15.00 Uhr

Es geht nicht um eine Digitalisierung der Landwirtschaft um jeden Preis, sondern um einen Mindset-Wandel. Unternehmen müssen Fortschritt möglich machen, anstatt Landwirten möglichst oft möglichst neue Technik verkaufen zu wollen. Verbraucher haben ein eher technologiefernes Bild von der Landwirtschaft, weshalb die Gesellschaft/der Verbraucher quasi keine Technologie fordert. Unternehmen müssen deswegen gemeinsam mit ihren Wettbewerbern Lösungen bauen, um dem Landwirt am Ende ganz konkret Zeit im Büro zu ersparen und ihn wieder mehr Zeit auf dem Acker zu ermöglichen: Ihm so eine bessere Absicherung seiner Arbeit und letztendlich mehr finanzielle Ressourcen zu erschließen. Die wiederum in die Erprobung sinnvoller Technik und neuer Methoden fließen können. 

Workshop. 14.00 – 15.00 Uhr, Raum B07/08

Teilnehmer: 50

Dr. Andreas Möller, Moderation. Kommunikationsprofi und auch am 20. Januar 2020 wieder Moderator der Farm & Food. mehr…
Michael Horsch, Gründer und Geschäftsführer des Landmaschinenherstellers HORSCH Maschinen. mehr…
Maximilian von Löbbecke, Geschäftsführer von 365 FarmNet und Initiator der Kongressserie Farm & Food 4.0. mehr…
Dr. Murat Ünal, Gründer & Chief Intelligence Officer des KI-bezogenen Ecosystem Intelligence-Unternehmens SONEAN. mehr…
Carsten Gieseler, Gründer und Geschäftsführer des Start-Ups fodjan für smart feeding Software. mehr…
Max Bangen, Business Development Manager beim AgTech Start-Up Farmable.

Wie sieht der Workshop aus?

Dieses Format lässt keinen Platz für PR und lange Wortbeiträge weniger Personen. Unsere Teilnehmer sind eingeladen, gemeinsam mit den Speakern Lösungsansätze zu diskutieren und Antworten auf die drängen Fragen zu finden.

Eine Übersicht über das gesamte Programm inklusive Zeiten, Speakern und Themen finden Sie hier:

Programm 2020

Weiterführende Artikel und Interviews mit Sessionteilnehmern

Michael Horsch über digitale Transformation

Der gesunde Mensch steht im Vordergrund

“Was ich jetzt kommen sehe, stellt alles in den Schatten, was ich in 40 Jahren erlebt habe”: Der Gründer der Horsch Maschinen GmbH sieht vier große Herausforderungen – und Chancen – für die Landwirtschaft. Welche das sind, dazu gibt er Auskunft im Farm & Food 4.0 Interview

 

Interview mit ag.supplys Mitgründer Sebastian Schauff

Das Onlineunternehmen gilt als Amazon der Landwirtschaft

Das Onlineunternehmen ag.supply wurde bezeichnet als das Amazon im AgTech-Business. Wie sieht ein Gründer die Start-Up-Szene in Deutschland? Denn was in anderen Branchen schon lange Gang und Gäbe ist, ist für Landwirte eher unüblich: Arbeitsmaterialen online einzukaufen ist nicht gerade Alltag zwischen Stall und Acker. Auch im Jahr 2019 sind für den Kauf und Verkauf von Agrarprodukten und Betriebsmitteln oft noch komplexe, enge persönliche Beziehungen zwischen Landwirten und Lieferanten notwendig, die über Jahrzehnte zurückreichen.

Unsere Partner 2020

Partner

Premium

Superior

Partner

Medienpartner

Förderer