20. Januar 2020
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0
Photo: Chutternsap on Unsplash

Ecosystem AgTech

Wie können wir ein leistungsstarkes System für Zukunftsförderung entwickeln? Workshop. 16.15 – 17.45 Uhr

Der Fördermangel in Deutschland macht Innovatoren das Leben schwer. Es fehlt an Kapital, Investoren, Partnerschaften und Netzwerken. Wir fragen: Wie können wir ein Ökosystem für Innovationen in Agtech in Deutschland aufbauen? Wer und was ist dafür für nötig? In einem partizipativen Workshop wollen wir mittels Fishbowl-Diskussion und Dynamic Facilitation die nötigen Grundlagen erarbeiten und gemeinsam mit unseren Teilnehmern ein Startpapier für einen folgenden Workshop ableiten. Angesprochen sind Startups, Förderinstitute wie Banken und staatliche Förderprogramme, VC’s und CV’s, Knowledge Provider und Berater, Inkubatoren und Acceleratoren. 

Workshop. 16.15 – 17.45 Uhr, Raum B07/08

Teilnehmerzahl: max. 50

Prof. Dr. Katrin Schnitker, Moderation. Professorin für Unternehmensführung im Bereich der Agrar- und Ernährungswirtschaft an der Hochschule Osnabrück. mehr… Dr. Klaus Heider ist Abteilungsleiter “Ländliche Entwicklung und Digitale Innovation” im BMEL. mehr…
Ralf Borchers, Zuständig für die Start-up Förderung bei der NBank, der Förderbank des Landes Niedersachsen. mehr…
Sebastian Schauff, Co-Founder und CEO von ag.supply. mehr…
Prof. Dr. Bastian Halecker, Founding Partner der Food Innovation Plattform HUNGRY VENTURES. mehr…
Dr. Katrin Jakob, Gründerin und Managing Partner des Gründungszentrums California Business Associates LLC. mehr…
Dr. Murat Ünal, Gründer & Chief Intelligence Officer des KI-bezogenen Ecosystem Intelligence-Unternehmens SONEAN. mehr…
Wolf Goertz, Geschäftsführer der Big-Data-Plattform foodsupply. mehr…

Roundtable. 12.10 – 12.50 Uhr, Raum B07/08

Dr. Katrin Jakob, Gründerin und Managing Partner des Gründungszentrums California Business Associates LLC führt diesen Roundtable durch.

Achtung, dieser Roundtable findet bereits am Vormittag statt!

 

Was bedeuten Fishbowl-Diskussion und Dynamic Facilitation?

Dieses Format lässt keinen Platz für PR und lange Wortbeiträge weniger Personen. Es erfolgt in zwei Stuhlkreisen, wobei der äußere Kreis zuhört und der innere Kreis diskutiert. Immer bleibt ein Stuhl frei. Nach der Einführung in das Format geben unsere Speaker aus den Bereichen Startup, Banken, VC und CVC, staatliche Förderer, Knowledge Providern ihre 2-3 minütigen Impulse, dann wird weiter diskutiert. Jederzeit kann das Publikum einen Stuhl einnehmen.


Weiterführende Artikel und Sessionteilnehmer im Interview:

Interview mit Wolf Goertz, Food Supply

Die Branche braucht Querdenker

Wie ist es um die Startup-Szene in Deutschland bestellt? Nicht so schlecht, findet Wolf Goertz. Aber es brauche mehr Querdenker, die sich mit dem etablierten Mittelstand zusammen setzen.

Eine Übersicht über das gesamte Programm inklusive Zeiten, Speakern und Themen finden Sie hier:

Programm 2020

Interview mit ag.supplys Mitgründer Sebastian Schauff

Das Onlineunternehmen gilt als Amazon der Landwirtschaft

Das Onlineunternehmen ag.supply wurde bezeichnet als das Amazon im AgTech-Business. Denn was in anderen Branchen schon lange Gang und Gäbe ist, ist für Landwirte eher unüblich: Arbeitsmaterialen online einzukaufen ist nicht gerade Alltag zwischen Stall und Acker. Vom Boom der Online-Riesen ist der Markt für Agrarunternehmen bisher nicht beeinflusst – trotz jahrelanger wilder Prognosen, die vor digitaler Bedrohung warnten. Auch im Jahr 2019 sind für den Kauf und Verkauf von Agrarprodukten und Betriebsmitteln oft noch komplexe, enge persönliche Beziehungen zwischen Landwirten und Lieferanten notwendig, die über Jahrzehnte zurückreichen.

Unsere Partner 2020

Partner

Premium

Superior

Partner

Medienpartner

Förderer