Farm & Food 4.0
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0
Photo: Chutternsap on Unsplash

Ecosystem AgTech

Wie können wir ein leistungsstarkes System für Zukunftsförderung entwickeln? Workshop

Der Fördermangel in Deutschland macht Innovatoren das Leben schwer. Es fehlt an Kapital, Investoren, Partnerschaften und Netzwerken. Wir fragten: Wie können wir ein Ökosystem für Innovationen in Agtech in Deutschland aufbauen? Wer und was ist dafür für nötig?

Auf dem Farm & Food-Kongress 2020 in Berlin erarbeiteten wir in einem partizipativen Workshop mittels Fishbowl-Diskussion und Dynamic Facilitation die nötigen Grundlagen. 

Eine Übersicht über alle Speaker sowie das vollständige Programm der Farm & Food 2020 finden Sie hier.

Zum Download

Eine Nachlese des Workshops auf der Farm & Food 2020

Wie könnte sich unser Start-Up Ecosystem verbessern? Dieser Frage widmete sich der Workshop zum Ecosystem AgTech. Fördermangel in Deutschland macht Innovatoren das Leben schwer. Es fehlt an Kapital, Investoren, Partnerschaften und Netzwerken. Wir fragen: Wie können wir ein Ökosystem für Innovationen in Agtech in Deutschland aufbauen? Wer und was ist dafür für nötig? Angesprochen waren Start-Ups, Förderinstitute wie Banken und staatliche Förderprogramme, VC’s und CV’s, Knowledge Provider und Berater, Inkubatoren und Acceleratoren. Weiterlesen…

Credits: Leo Seidel

Weiterführende Artikel und Sessionteilnehmer im Interview:

Interview mit Dr. Katrin Jakob, CBA

In Deutschland fehle es an der Anschlussförderung für Start-Ups, so Jakob. Hiesige Unternehmen müssten zudem verstehen, dass der Finanzierungskreislauf einen Verkauf eines Start-Ups vorsehe, nicht dessen Wachstum und langfristige Entwicklung durch die Gründer selbst. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interview mit ag.supplys Mitgründer Sebastian Schauff

Das Online-Unternehmen ag.supply wurde bezeichnet als das Amazon im AgTech-Business. Denn was in anderen Branchen schon lange Gang und Gäbe ist, ist für Landwirte eher unüblich: Arbeitsmaterialen online einzukaufen ist nicht gerade Alltag zwischen Stall und Acker. Vom Boom der Online-Riesen ist der Markt für Agrarunternehmen bisher nicht beeinflusst – trotz jahrelanger wilder Prognosen, die vor digitaler Bedrohung warnten. Auch im Jahr 2019 sind für den Kauf und Verkauf von Agrarprodukten und Betriebsmitteln oft noch komplexe, enge persönliche Beziehungen zwischen Landwirten und Lieferanten notwendig, die über Jahrzehnte zurückreichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interview mit Wolf Goertz, FoodSupply

Wie ist es um die Startup-Szene in Deutschland bestellt? Nicht so schlecht, findet Wolf Goertz. Aber es brauche mehr Querdenker, die sich mit dem etablierten Mittelstand zusammen setzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Partner 2020

Partner

Premium

Superior

Partner

Medienpartner

Förderer