Farm & Food 4.0
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0

Kategorie: FoodTech

27. Februar 2020

Im Panel zum Thema Alternative Proteine diskutierten u.a. Marcus Keitzer (PHW) und Fabio Ziemßen (BALPro). Das Jahr 2019 war für alle, die im Feld der alternativen Proteine arbeiten, ein sehr aufregendes und spannendes Jahr, konstatiert Marcus Keitzer auf der Farm & Food 2020 in Berlin. Der neugegründete Verband BALPro ist eine Interessensplattform im Markt, auf der sich all die (neuen) Akteure, die im Bereich der alternativen Proteine unterwegs sind, vernetzen und austauschen können über die aktuellen Herausforderungen. Hier finden Sie eine Nachschau der Debatte.

Zum Artikel

09. Oktober 2019

Autos ersetzten Pferde, Erdöl ersetzte die Wale, Traktoren ersetzten Ochsen, Telekommunikation ersetzte die Brieftauben, Fermentation ersetzte Kühe und Schweine für die Insulinproduktion. Und trotz seiner vielen Mängel nimmt Kunststoff dem Leder weiterhin Marktanteile weg. Wo immer wir hinschauen, haben die Menschen konsequent Technologien entwickelt, die ihre tierischen Vorgänger übertreffen. Unser Essen könnte als nächstes dran sein.

Zum Artikel

28. August 2019

Es geht darum, die Verbrauchernachfrage zu befriedigen, sagt Ernährungswissenschaftlerin und Managing Partner bei Eat Well Global, Erin Boyd Kappelhof. "Die Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, sind alles andere als einfach." Mit Farm & Food sprach sie darüber, wie das zukünftige Ernährungssystem aussehen sollte und wie nachhaltige Diäten den Planeten retten können – und den Verbraucher (trotzdem) ansprechen.

Zum Artikel

13. August 2019

Wie können, wie müssen wir essen, um uns gesund zu ernähren und gleichzeitig unser Konsumverhalten den sich drastisch ändernden klimatischen Bedingungen anzupasssen? Dr Simone Frey, Gründerin von Future of Nutrition, sprach mit Farm & Food über die Romantisierung der Landwirtschaft und eine bessere Wertschöpfung hinter der Lebensmittelproduktion.

Zum Artikel

24. Juni 2019

Das "Bedürfnis" nach Fleisch haben wir uns selbst eingebrockt. Fleisch, bzw. der alltägliche, günstige Konsum von Schinken, Würstchen, Braten & Co, ist noch vor dem Auto ein Statussymbol geworden. Ein Symbol für Wohlstand. Nach den zwei Weltkriegen wollten wir nicht mehr darben. Bockwurst und Butter an jedem Tag und bitte billig. Um diesen vermeintlichen Bedarf und dessen Selbstverständlichkeit gewordene Erfüllung zu überwinden (und nebenbei die Klimakrise abzuwenden), braucht es neues Vokabular.

Zum Artikel

21. Dezember 2018

Es hört sich fast nach Science Fiction an: Ein Steak, das in der Petrischale außerhalb von Tieren gezüchtet wurde. Genau damit beschäftigt sich Aleph Farms, ein Startup aus Israel. Sie sind nicht die ersten, die Clean Meat außerhalb von Tieren gezüchtet haben, aber Aleph Farms verwenden eine neue Technologie, die die Produktionskosten drastisch senken könnte. Didier Toubia, CEO von Aleph Farms, spricht auf der Farm & Food 4.0 Konferenz in Berlin am 21. Januar 2019. Wir haben ihn zur Technologie von Aleph Farms und den nächsten Schritten zur Marktreife befragt.

Zum Artikel

Unsere Partner 2020

Partner

Premium

Superior

Partner

Medienpartner

Förderer