18. Januar 2021
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0

04. Juni 2020

Zur Zeit setzen viele Veranstalter auf Onlneevents. Auch Farm & Food prüft Alternativen zum Event in Berlin und wälzt neue Ideen. Die diesjährige One, eine internationale Veranstaltung mit Tausenden von Teilnehmern, die noch im letzten Jahr in Kentucky stattfand - ist in diesem Mai online gegangen. Die Entscheidung sei eher kurzfristig gewesen, sagt Alltechs CEO, Mark Lyons. Der Projektleiter von Farm & Food, Matthias Lech, setzte sich mit Lyons zusammen, natürlich während eines Online-Gesprächs, um darüber zu diskutieren, wie wir es unseren Communities ermöglichen können, neue Ideen auszutauschen, brennende Fragen zu diskutieren und neue Kontakte zu knüpfen: Trotzdem wir vor Laptops und Smartphones sitzen, anstatt in Konferenzsälen und Foyers.

Zum Artikel

03. Juni 2020

Daniel Töppe ist Landwirt und als solcher Mitglied des Bodenschmiede-Gremiums: Gemeinsam mit sieben weiteren VerterterInnen aus dem Agrifood-Bereich hat er die Einreichungen zum Ideenwettbewerb Bodenschmiede bewertet und sieben FinalistInnen bestimmt. Im Interview mit Farm & Food spricht er über Chancen des Wettbewerbs und darüber, was es braucht, um mit gesunden Böden gute Ernährung sicher zu stellen.

Zum Artikel

25. Mai 2020

Das Start-Up IrrigationNets will in der Wüste großflächig winddurchlässige, mit Salzwasser oder Meerwasser getränkte Kunststoffnetze spannen und so dem Klimawandel entgegenwirken, Felder bewässern und Solaranlagen kühlen. Beispielsweise für Regionen, in denen nur versalzenes Grundwasser verfügbar ist, ist diese Technik interessant. Gründer Volker Korrmann widmet sich in diesem Gastbeitrag der Frage, wie sich neue Technik finanzieren lässt.

Zum Artikel

21. April 2020

Farm & Food engagiert sich für einen zukunftsfähigen Ackerbau in Westeuropa. Im Rahmen unseres Ideenwettbewerbs "Bodenschmiede" suchen wir nach Konzepten von Landwirten, Start-Ups und Studenten. Bevor Jury und Zuschauer am 09. Juni 2020 die beste Idee küren, trifft unser Expertengremium eine Vorauswahl aus allen Einsendungen. Dr. Lisa-Marie Braune ist Mitglied des Gremiums und erklärt uns die Bewertungskriterien.

Zum Artikel

20. April 2020

Klimatische Extreme und sinkende Bodenfruchtbarkeit rücken die Bodengesundheit in den Fokus der landwirtschaftlichen Praktiken. Ohne gesunden Boden keine gesunden Lebensmittel, da sind sich viele einig. Somit spielt die Bodengesundheit für Lebensmittelfirmen eine steigende Rolle. Dr. Johannes Knubben, Agrarmanager bei HiPP GmbH & Co., berichtet über die Herausforderungen eines Lebensmittelproduzenten im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit, Innovation und Qualitätsmanagement. Knubben ist Mitglied des Gremiums unseres Ideenwettbewerbs Bodenschmiede.

Zum Artikel

31. März 2020

Während die Welt in den Home Office-Modus geht, arbeiten sie unermüdlich für uns weiter: Unsere Landwirte. Was Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) seit Jahren proklamiert, wird vielen in diesen Tagen erst richtig bewusst. Die Landwirtschaft gehört zu den systemrelevanten Berufen. Dr. Thomas Gäbert von der Agrargenossenschaft Trebbin eG. erklärt uns im Video-Interview, wie sein Betrieb mit der neuen Situation umgeht. 

Zum Artikel

28. Februar 2020

Vom Acker bis zum Teller entstehen neue Netzwerke, die Wege werden kürzer, Lieferketten flexibel und Lebensmittel rückverfolgbar. Der Lebensmittelmarkt der Zukunft ist dezentral und funktioniert als digitales Netzwerk, das Verbraucher und Produzenten wieder näher zusammenbringt, denn der “Point of Production” rückt immer näher an den “Point of Consumption”. Gleichzeitig erlauben neue digitale Instrumente moderne Formen der Kooperation.

Zum Artikel

27. Februar 2020

Im Panel zum Thema Alternative Proteine diskutierten u.a. Marcus Keitzer (PHW) und Fabio Ziemßen (BALPro). Das Jahr 2019 war für alle, die im Feld der alternativen Proteine arbeiten, ein sehr aufregendes und spannendes Jahr, konstatiert Marcus Keitzer auf der Farm & Food 2020 in Berlin. Der neugegründete Verband BALPro ist eine Interessensplattform im Markt, auf der sich all die (neuen) Akteure, die im Bereich der alternativen Proteine unterwegs sind, vernetzen und austauschen können über die aktuellen Herausforderungen. Hier finden Sie eine Nachschau der Debatte.

Zum Artikel

25. Februar 2020

Im Panel zum Thema Alternative Proteine diskutierten u.a. Laura Gertenbach (Innocent Meats) und Brian Spears (New Age Meats). Die größte Herausforderung in der "Labor-Produktion" von Fleisch ist laut Spears die Senkung der Produktionskosten. In Deutschland gebe es dagegen eine geringere Risikobereitschaft, in Start-Ups zu investieren, so Gertenbach. Die Finanzierung sei, anders als in den USA, ein schwieriges Thema. Hier können Sie einen Auszug der Debatte nachsehen.

Zum Artikel

Unsere Partner 2020

Partner

Premium

Superior

Partner

Medienpartner

Förderer