Farm & Food 4.0
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0

30. November 2022

Wo liegen Einsparpotenziale? Wie können Landwirte Energie für den Eigenverbrauch erzeugen? Was sind die konkreten Handlungsfelder? Im kommenden Praxis-Talk „Power to the Bauer – Erneuerbare Energie am Hof produzieren und selbst nutzen“ am 15. Dezember wollen wir mit Mut, Phantasie und Kraft die Gedanken anheizen und den Funken in die Praxis überspringen lassen. Ihr seid herzlich eingeladen, den Diskurs mitzugestalten. Meldet Euch jetzt an.

Zum Artikel

03. November 2022

In Zeiten von Wassermangel und Trockenheit ist Stillstand im Ackerbau keine Option. In vielen Betrieben wird überlegt, neue Fruchtfolgeglieder ins Anbauprogramm aufzunehmen. Doch wie sehen lukrative Anbaualternativen aus? Lässt sich auch mit Insektenschutz verlässlich Geld verdienen? Und wie können Low-Input-Pflanzen gleichzeitig für mehr Biodiversität und für mehr Deckungsbeitrag sorgen? Melde Dich jetzt an und bringe Deine Ideen und Wünsche ein. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme.

Zum Artikel

02. November 2022

Nach mehreren heißen und regenarmen Jahren ist Deutschland seit 2018 trocken und wird in Zukunft vermutlich noch trockener. Unstrittig ist, dass die Böden aktuell zu wenig Wasser enthalten –mit negativen Folgen für Natur und Landwirtschaft. Wasserknappheit und hydrologische Extreme sind zu realen Gefahren geworden. Wie lassen sich Ernteerträge in Zeiten von Trockenheit sichern? Funktioniert Landwirtschaft eigentlich nur noch mit Bewässerung? Oder müssen wir uns statt einzelner Maßnahmen eher das ganze System anschauen? Lässt sich Wasser vielleicht sogar pflanzen? Diese und weitere Fragen diskutierten wir am 13. Oktober live mit unseren Gästen.

Zum Artikel

05. Oktober 2022

Wasser ist Leben, das wissen wir alle. Vielen ist aber nicht bewusst, wie sehr diese Ressource bedroht ist. Die Nachrichten zeigen Bilder von ausgetrockneten Flüssen in den Städten, aber der Rückschluss auf die Wasserprobleme der heimischen Lebensmittelproduktion ist nicht geben. Vielerorts sind es die Landwirte, die als erste den lokalen und regionalen Wassermangel zu spüren bekommen. Vor allem in Teilen Südeuropas – aber auch im Osten Deutschlands – fehlt das blaue Gold.

Zum Artikel

20. September 2022

Nach mehreren heißen und regenarmen Jahren ist Deutschland seit 2018 trocken und wird in Zukunft vermutlich noch trockener. Unstrittig ist, dass die Böden aktuell zu wenig Wasser enthalten – mit negativen Folgen für Natur und Landwirtschaft. Wasserknappheit und Extremwetterereignisse sind zu realen Gefahren geworden. Deshalb wollen wir im neunten Praxis-Talk gemeinsam nach Anpassungsmöglichkeiten suchen. Melde Dich jetzt an und bringe Deine Ideen und Wünsche ein. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme.

Zum Artikel

09. Juni 2022

Der Wolf ist wieder da und die Bauern finden das gar nicht wunderbar. Vor allem Weidetierhalter und ihre Rinder- und Schafsherden leiden unter den neuen Nachbarn und ihren wilden Trieben. Die Rückkehr des Wolfes in unsere Wälder beschäftigt die tierhaltenden Landwirte. Sie sehen die traditionelle Weidehaltung in Gefahr und fordern die „Entnahme“. Fernab der Wälder ist die Freude über die Rückkehr des wilden Jägers jedoch groß und sein Schutz Europas Herzenssache. Die Lage ist schwierig.

Zum Artikel

06. Juli 2021

Ist die Wirksamkeit von Biostimulanzien in Studien hinreichend belegt? Unter kontrollierten Bedingungen ja. Feldversuche können Wachstums- und Ertragszuwächse aber schwer nachzuweisen. Trotzdem berichten LandwirtInnen von großen Erfolgen mit den Produkten. Dies liegt in der Natur der Wirkungsweise von Biostimulanzien. Sie wirken nicht unter allen Bedingungen gleich effizient und haben häufig ein enges Wirksamkeitsfenster. Prof. Dr. Günter Neumann von der Universität Hohenheim gab in einem Vortrag beim Praxis-Talk #06 im Juni einen Einblick für Einsteiger in das weite Feld der Biostimulanzien.

Zum Artikel