20. Januar 2020
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0

Wie passen Gentechnik und nachhaltige Landwirtschaft zusammen? Prof. Urs Niggli, Direktor des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) in Frick und Lehrbeauftragter an der ETH Zürich glaubt, dass in der Gentechnik große Chancen liegen: Wir als Gesellschaft müssen über die Potenziale der Gentechnik für die Pflanzenzüchtung genauso reden wie über ihre Risiken.

Zum Artikel

27. November 2019

Das Onlineunternehmen ag.supply wurde bezeichnet als das Amazon im AgTech-Business. Wie sieht ein Gründer die Start-Up-Szene in Deutschland? Denn was in anderen Branchen schon lange Gang und Gäbe ist, ist für Landwirte eher unüblich: Arbeitsmaterialen online einzukaufen ist nicht gerade Alltag zwischen Stall und Acker. Auch im Jahr 2019 sind für den Kauf und Verkauf von Agrarprodukten und Betriebsmitteln oft noch komplexe, enge persönliche Beziehungen zwischen Landwirten und Lieferanten notwendig, die über Jahrzehnte zurückreichen.

Zum Artikel

19. November 2019

Es weht ein Wind aus den vereinigten Staaten zu uns nach Europa. Schon in den 70ern prägte der Landwirt Robert Rodale den Begriff „regenerative organic farming“ um sich von der Idee der rein „nachhaltige Landwirtschaft“ abzugrenzen. Seitdem haben Pioniere wie Gabe Brown, Joel Salatin und Dr. Elaine Ingham die Bewegung maßgeblich geprägt. Dieser Beitrag beleuchtet die Regnerative Landwirtschaft in Deutschland. Zu Wort kommen Benedikt Bösel, Referent der Session zum Thema sowie weitere Landwirte und Experten.

Zum Artikel

05. November 2019

Die Rentenbank ist seit 70 Jahren dabei, den ländlichen Raum zu fördern und voranzubringen. Gerade in letzter Zeit kommen extreme Herausforderungen auf die Agrarbranche zu, so Dr. Christian Bock im Interview mit Farm&Food. Nachhaltige Ziele, Tierhaltung, Klimaschutz: all die Themen, die massiv die Landwirtschaft betreffen und beeinflussen. Aber die Landwirtschaft kann eben auch viele Probleme lösen.

Zum Artikel

30. Oktober 2019

Die bundesweiten Demonstrationen von Bauern Ende Oktober lieferten neues Futter für die Debatte um die Definition von Landwirtschaft und deren Deutungshoheit. Wer darf bestimmen? Wer entscheidet, was getan wird? Hier und da wurden neben Schuldzuweisungen und Vorwürfen auch vorausschauende Stimmen laut. "Unser Anliegen ist es, dass die Politik und verantwortliche NGOs mit uns in den Dialog treten und nicht über unsere Köpfe hinweg Entscheidungen treffen, die nicht praktikabel sind oder am Ziel vorbeischießen", erklärte die Agrargenossenschaft Trebbin in im Netzwerk Facebook veröffentlichten einem Statement. "(...) Die permanente negative Stimmungsmache belastet uns als Menschen und schürt Ärger und Frustration im Berufsstand." Dr. Rolf Sommer fordert im Interview mit Farm & Food ebenfalls den Beginn eines gemeinsamen Dialoges.

Zum Artikel

09. Oktober 2019

Autos ersetzten Pferde, Erdöl ersetzte die Wale, Traktoren ersetzten Ochsen, Telekommunikation ersetzte die Brieftauben, Fermentation ersetzte Kühe und Schweine für die Insulinproduktion. Und trotz seiner vielen Mängel nimmt Kunststoff dem Leder weiterhin Marktanteile weg. Wo immer wir hinschauen, haben die Menschen konsequent Technologien entwickelt, die ihre tierischen Vorgänger übertreffen. Unser Essen könnte als nächstes dran sein.

Zum Artikel

Unsere Partner 2020

Partner

Premium

Superior

Partner

Medienpartner

Förderer