Farm & Food 4.0
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0

14. Dezember 2020

Frühstück mit der App vom Landhandel

Für Landwirtin Martina Junker läuft ohne ihr Tablet nichts

Für Landwirtin Martina Junker läuft ohne ihr Tablet auf dem Betrieb nichts. Die Mastbullenhalterin leitet den ehemals elterlichen Betrieb und möchte, dass dieser fit für die Zukunft bleibt. Dazu gehört für sie auch das Thema Digitalisierung und der Getreideverkauf über die App vom Landhandel. Beim Praxis-Talk #02 am 17.12.2020 zum Thema “Digitaler Agrarhandel” wird Martina deswegen den Praxis-Check machen.

Der Praxis-Talk #02 ist vorbei.

Nächsten Talk nicht verpassen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Farm & Food: Bitte stell Dich kurz vor.

Martina Junker: Hallo, mein Name ist Martina Junker, ich bin 49 Jahre alt und komme aus Radegast, das ist ein kleiner Ort in der Niedersächsischen Elbtalaue im Landkreis Lüneburg. Ich bin von Beruf Landwirtin und das aus Leidenschaft!

Wie digital ist dein Arbeitsalltag auf dem Betrieb? Welche Rolle spielen der digitale Ein- und Verkauf für dich?

Vor zwanzig Jahren habe ich den Betrieb von meinen Eltern übernommen und versuche seitdem Bullerbü und moderne, konventionelle Landwirtschaft miteinander zu verbinden. Digitalisierung gehört für mich im Alltag ständig dazu. Das fängt schon beim Frühstück an. Mein Tablet ist meine Tageszeitung, dort wird alles verfolgt, was wichtig ist.

Während ich die Marktpreise überprüfe und feststelle, vielleicht ist ja der Preis gut für mich dann schließe ich auch gleich über eine App vom Landhandel den passenden Kontrakt dazu ab, verkaufe mein Getreide ausschließlich über diese App und kaufe dort auch Futtermittel zu.

Worauf freust du dich in der Diskussion beim Praxis-Talk bzw. was möchtest du erreichen?

Vom Praxistalk erhoffe ich mir weitere Anregungen zur digitalen Welt der Landwirtschaft und bin einfach nur gespannt was mich dort erwartet.

Verwandte Artikel