Farm & Food 4.0
International Congress Berlin
Farm & Food 4.0

19. April 2021

Wie sinnvoll sind CO2-Zertifikate?

BODEN, KLIMA UND MONETEN: Erkenntnisse aus dem Praxis-Talk #03 zur Klimalandwirtschaft 

Es herrscht Aufbruchstimmung in der Landwirtschaft: regenerative Methoden, bodenaufbauende Wirtschaftsweisen und CO2-Zertifikate sind in aller Munde. Dank ihnen sollen LandwirtInnen zukünftig einen großen Beitrag zur Lösung der Klimakrise leisten. Aber halten diese Versprechen einer wissenschaftlichen Überprüfung stand? Darf man Umweltleistungen an die landwirtschaftliche Produktion koppeln? Und verfügen wir überhaupt über geeignete Messmethoden, um eine fundierte Diskussion über Humusaufbau zu führen?

Alle Learnings im informativen Whitepaper

Zum Whitepaper Download

Was es mit den Trend-Themen Humusaufbau und CO2-Speicherung wirklich auf sich hat, wollten wir mit dem Praxis-Talk #03 am 17.02.2021 herausfinden. Unsere eingeladenen Bodenexperten gaben kritische Einblicke in die Konzepte und berichteten über ihre Erfahrungen:

LEARNING 1: Humus kann mehr als Klimaschutz. Böden sind keine Kohlenstofflagerstätten.

Humus ist der zentrale Indikator für Bodenfruchtbarkeit und Bodengesundheit. Er ist für unzählige positive Effekte im Boden verantwortlich, nicht zuletzt für die Ertragsstabilität. Nun soll er auch noch das Klima retten, indem Landwirte durch humusmehrende Wirtschaftsweisen Kohlenstoff im Boden binden und so die CO2-Emissionen großer Firmen kompensieren.

Das Geschäft mit den CO2-Zertifikaten kann jedoch falsche Hoffnungen zur Lösung unseres Klimaproblems wecken: Selbst durch eine ambitionierte Kombination humusaufbauender Maßnahmen wie Agroforste und Hecken, verstärkten Grünlandbau und Zwischenfruchtanbau können in Deutschland nur drei bis fünf Millionen Tonnen CO2 pro Jahr kompensiert werden. Bei jährlich emittierten ca. 800 Millionen Tonnen CO2 ist das nur ein kleiner Beitrag.

Den vollständigen Text findest Du in unserem Whitepaper.

Alle Learnings im informativen Whitepaper

Zum Whitepaper Download

Praxis-Talk #03 im Videozusammenschnitt

Erlebe die Diskussion unserer Gäste im Zusammenschnitt. Mit dabei sind Friedrich Wenz; Bodenexperte und Pionier der regenerativen Landwirtschaft, Franz Unterforsthuber; Zwischenfrucht-Profi und Fachberater bei der SAATEN-UNION, René Rempt, Vertriebsleiter bei dem Humusspezialisten NOVIHUM, Blogger und ehemaliger Landwirt, Niels Grabbert; Co-Founder und CTO beim Start-Up Stenon für laborunabhängige Bodenanalyse und Dr. Axel Don, Wissenschaftler mit Fokus auf Humusfunktionen und -vorräte beim Thünen Institut für Agrarklimaschutz. Das ganze Video findest du unter folgendem Link:

Videozusammenschnitt “Klimalandwirtschaft”

Jetzt ansehen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verwandte Artikel